Pressekontakt

Der SEMIKRON - Innovationspreis und der SEMIKRON - Nachwuchspreis werden für herausragende Innovationen in Projekten, Prototypen, Dienstleistungen oder neuartigen Konzepten auf dem Gebiet der Leistungselektronik in Europa vergeben, mit denen ein besonderer gesellschaftlicher Nutzen in Form der Förderung von Umweltschutz und Nachhaltigkeit durch Energieeffizienz und Ressourcenschonung verbunden ist.

Die beiden Preise wurden von der SEMIKRON Stiftung ins Leben gerufen. Die Semikron-Stiftung verleiht sie in Zusammenarbeit mit dem europäischen ECPE-Netzwerk.

Ausschreibung für den SEMIKRON – Innovationspreis SEMIKRON – Nachwuchspreis vergeben durch die SEMIKRON Stiftung


 

Die SEMIKRON – Stiftung verfolgt mit der Preisvergabe das Ziel, Menschen aller Altersklassen und Organisationen jeder Rechtsform dazu zu motivieren, sich mit Innovationen auf dem Gebiet der Leistungselektronik zu beschäftigen, die eine Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts darstellt, um Umweltschutz und Nachhaltigkeit durch Energieeffizienz und Ressourcenschonung zu erreichen.

Der SEMIKRON - Innovationspreis und der SEMIKRON - Nachwuchspreis 2021 werden im Rahmen der ECPE-Jahresveranstaltung im März 2021 in Erding/München verliehen. Mit den Preisen sollen Einzelpersonen und Forscherteams ausgezeichnet werden. Verliehen werden

  • SEMIKRON – Innovationspreis: dotiert mit einem Preisgeld in Höhe von EUR 10.000,00.
  • SEMIKRON – Nachwuchspreis für Forscher, die das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben: dotiert mit einem Preisgeld von EUR 3.000,00.

Auswahlkriterien:

Innovationsgrad:

Ausgezeichnet werden Projekte, Prototypen, Dienstleistungen und neuartige Konzepte, die in Europa entstanden und bisher noch nicht am Markt aufgetreten sind, die in einer neuartigen Anwendung genutzt werden oder eine absolute Neuheit darstellen, und damit auch den Grad des Außergewöhnlichen kennzeichnen. Reine Projektvorschläge werden nicht berücksichtigt, die Innovation sollte durch Experiment oder Simulation verifiziert sein. Die Innovationshöhe richtet sich nach internationalen Maßstäben.

Gesellschaftlicher Nutzen:

Gesellschaftlicher Nutzen der Innovation in Hinblick auf die Steigerung der Energieeffizienz, Ressourcenschonung, Nachhaltigkeit und den Umweltschutz.

Auswahlverfahren:

Das Auswahlverfahren erfolgt in Kooperation mit dem ECPE European Center for Power Electronics e.V.. Die eingereichten Vorschläge werden einem unabhängigen, neutralen und fachlich kompetenten Gutachtergremium zur Begutachtung vorgelegt. Die Fachgutachter werden von der SEMIKRON Stiftung in Abstimmung mit dem ECPE-Vorstand berufen. Die Anzahl der Gutachter sollte mindestens fünf betragen. Das Gutachtergremium entscheidet per Mehrheitsbeschluss über die eingereichten Vorschläge. Auswahl und Preisvergabe erfolgen unter Ausschluss des Rechtsweges.

Bei der Bewerbung um den SEMIKRON - Innovationspreis sind Eigenbewerbungen sowie Vorschläge durch Dritte willkommen.

Die Einreichungsfrist endet am 18.01.2021!

Bitte senden Sie Ihren Vorschlag bzw. Ihre Bewerbung unter den Betreff „SEMIKRON – Innovationspreis“ per Email an thomas.harder@ecpe.org. Der Eingang Ihres Vorschlags wird umgehend per Email bestätigt. Ihr Vorschlag sollte sich formlos an den unten genannten Punkten orientieren und in englischer Sprache eingereicht werden. Der Gesamtumfang der Beschreibung sollte bei 3 - 5 Seiten liegen.

1. Deckblatt

Das Deckblatt sollte den Titel des Vorschlags und eine kurze Zusammenfassung (Abstract) wiedergeben sowie den Namen, die Organisation und einen kurzen Lebenslauf mit exaktem Geburtsdatum des bzw. der Kandidaten(s) oder Bewerber(s).

2. Beschreibung der Innovation

Beschreibung der Innovation mit dem zugrunde liegenden Projekt, dem Prototypen, der Dienstleistung oder dem neuartigen Konzept. Die Innovation soll klar herausgestellt werden mit dem Einsatzgebiet und der Breite möglicher Anwendungen.

3. Wer soll ausgezeichnet werden?

Soll eine Einzelperson oder ein Team ausgezeichnet werden? An welchem Standort fand die Innovation statt? Alter und Vita der auszuzeichnenden Person(en)?

4. Worin liegt die Innovation begründet?

Worin liegt der Anspruch auf Innovativität?

5. Worin liegt der gesellschaftliche Nutzen?

Beschreibung des wirtschaftlichen, ökologischen und gesellschaftlichen Nutzens der Innovation qualitativ und möglichst auch quantitativ (z.B. Ressourcenschonung, Energieeffizienz, Umweltschutz)